Wir entwerfen, programmieren und versenden im Kundenauftrag personalisierte, gestaltete Email-Newsletter. Auf Wunsch können Sie die redaktionelle Bearbeitung sowie auch den Versand auch selbst übernehmen. 

Email-Newsletter sind aus dem Kommunikationsmix vieler Unternehmen kaum wegzudenken, denn während man im Bereich Social Media zwar durchaus munter Inhalte posten sowie auch "Fans" gewinnen kann, hat man bis heute nur mit dem Versand von Emails die Möglichkeit, Inhalte auf digitalem Weg automatisiert an Personen zu versenden. Wer beim Thema Adressen ein paar Grundlagen beachtet und die Redaktion ernstnimmt, kann bei seinen Lesern durchaus punkten.

Newsletter: Leistungsbeschreibung und Technik

STUELKEN|SNEWMEDIA entwirft, programmiert und versendet Email-Newsletter-Designtemplates News. Genau genommen handelt es sich aber nicht zwingend um eine Paketleistung sondern auf Wunsch auch um 3 separte Leistungen.

Newsletter Design

Beim Design von Newsletter handelt es sich um eine Entwurfsleistung. Hierbei geht es durchaus wie auch bei anderen Medien um die Gestaltung. Ein Schwerpunkt in der Konzeption ist aber vor allem das Thema Adressen-Management, das Zeit-Management für die Redaktion, das Inhaltsstrukturkonzept mit Layout und Verknüpfung von Inhalten mit dem Redaktionssystem und andere Details mehr.

Newsletter Template Programmierung: Wegen Outlook auch heute noch wie in den 90ern programmieren.

Newsletter werden durchaus in HTML und CSS programmiert, allerdings handelt es sich infolge der Produktstrategie von Microsoft bei Outlook seit 2004 nicht mehr um das HTML und CSS, mit dem Webseiten programmiert werden, sondern um einen stark reduzierten und teilweise alten Standard aus den 90er Jahren. Die technischen Möglichkeiten, die manche zeitgemäße andere Email-Programme durchaus mitbringen, werden wegen der Vielzahl der Outlook-Nutzer dahingehend bis heute noch nicht genutzt.

Webhosting, Redaktionssystem und Installation

Für den technischen Versand ist ein Online-Redaktionssystem mit einer geeigneten Erweiterung für den Versand MIME kodierter Emails erforderlich. Wir übernehmen auch hierfür die Installation des CMS und Frameworks (TYPO3 CMS mit z. T. Erweiterungen von STUELKEN|SNEWMEDIA). Es sei neben bemerkt, dass mit dem selben CMS auch die Webseite betrieben werden kann.

  • Variante 1: Mietlösung und Pay-per-Mailing (wir stellen den Server und die Infrastruktur - Sie liefern die Inhalte).
  • Variante 2: Kauf- und Leasinglösung (wir installieren die Software in Ihrem Webhosting-Paket - Sie liefern die Inhalte, haben das System auf Ihrem Server und übernehmen Redaktion und Versand selbst).
  • Sonstige Varianten: Wir sind hier sehr flexibel.

Newsletter: Beispiel für Inhaltsstruktur

Das Designkonzept von Newsletter gliedert sich wie auch bei Internetauftritten in drei Bestandteile: Das Inhaltsstrukturkonzept, das Backend Layout im Sinne eines Formulars für die redaktionelle Bearbeitung sowie das Frontend Layout für die spätere Darstellung.

Beispiel

Die nachfolgende Grafik zeigt ein Schema für die Content Structure Template für einen einspaltigen Newsletter. Es handelt sich hierbei um ein Inhalts- und Strukturkonzept für die redaktionelle Bearbeitung, für welches in einem zweiten Schritt ein Gestaltungskonzept erarbeitet wird.

Newsletter: Features in der Basiskonfiguration

MIME (HTML/TEXT) Version der Designtemplate

Wir konfigurieren jeden Newsletter (auch ohne Design) mit einer MIME (HTML/TEXT) kodierten Version der Designtemplate, von uns auch Email-Mastertemplate genannt, dh. auch ein gestaltungsloser ("weißer") Newsletter bekommt von Beginn an eine gestaltungsfreie oder gestaltungsarme Mindestgestaltung für das Verfahren.

Zusatzoption: Inhaltsverzeichnis innerhalb des Newsletters

Für die von STUELKEN|SNEWMEDIA für TYPO3 programmierten Email-Newsletter-Templates haben wir eine Erweiterung programmiert, um automatisch Inhaltsverzeichnisse auch innerhalb der Email zu erzeugen, weil die Standardinstallation von Newsletter-Modulen in Redaktionssystemen diese Option sonst nicht anbieten. Die von uns programmierte Lösung dient dem Zweck, auch längere Newsletter mit mehreren Artikeln übersichtlicher und praktikabler zu gestalten.

Emailverteiler-Varianten

STUELKEN|SNEWMEDIA bietet über das Framework / CMS eine Vielzahl von Varianten, wie Sie den Verteiler für ein einzelnes Mailing zusammenstellen können.

  • Subscriptions via Double-Opt-In-Verfahren (siehe unten)
  • Plaintext Files (beispielsweise als CSV Export aus Excel)
  • Verteilergenerierung basierend auf TYPO3 BE- und FE-Usern (dh. registrierten Webseiten-Nutzern, Webseiten-Redakteuren und/oder durch den Administrator explizit angelegte Nutzerkonten).

Double-Opt-In-Verfahren für die Anmeldung am Newsletter

Wir konfigurieren auf der Webseite ein webbasiertes Online-Formular, mit dessen Hilfe ein Besucher sich mit seinem beliebigen Namen und seiner Email-Adresse online auf dem Verteiler vormerken lassen kann. Damit diese Adresse aber tatsächlich für den kommenden Email-Versand des Newsletters berücksichtigt wird, muss der Nutzer seine Anmeldung über die erste vorgenannte Eintragung nun ein zweites Mal bestätigen, deshalb auch Doule-Opt-In genannt. Das Redaktionssystem versendet zu diesem Zweck nach der Anmeldung an die angegebene Email-Adresse eine Email mit einem personalisierten Aktivierungslink. Nur dann, wenn dieser Aktivierungslink tatsächlich vom Besucher nach Empfanger dieser Email betätigt bzw. aufgerufen wurde, ist der neue Empfänger tatsächlich eingeschrieben und wird in der Liste der "Subscriptions" erfasst.

Single-Opt-Out

Die Abmeldung von über Double-Opt-In eingeschriebener Email-Adressen erfolgt im einfachen Single-Opt-Out-Verfahren. Eine jede Email hat am Seitenfuß einen personalisierten Link auf den Server, überwelchen eine Konfigurationsseite auf der Webseite erreicht werden kann. Hier erhält jetzt der Besucher dieses Links die Möglichkeit, diese Adresse aus dem Verteiler zu löschen, und zwar mit einem einzigen Klick ohne weitere Prüfung.

Diskussion: Dieses Verfahren ist üblich, ist allerdings in einem Fall kritisch: Bei einer Weiterleitung des Email-Newsletters an Freunde, Bekannte oder Kollegen kann jetzt jeder (!) diesen Link klicken und den ursprünglichen Empfänger aus dem Verteiler löschen. Für den Fall einer Weiterleitung von Newslettern sind deshalb individuelle Lösungen (z.B. Double-Opt-Out, Auth-Opt-Out) ggf. abzustimmen und/oder zu programmieren, wenn dieses von fast allen CMS genutzte Verfahren ein Problem darstellen sollte.

Versand der Emails

Der Versand der Emails erfolgt über das Redaktionssystem bzw. Framework TYPO3 in Verbindung mit einer entsprechenden Erweiterung des CMS.

Designtemplates / Gestaltung der Emails

Die Gestaltung von Emails gliedert sich primär in drei Bestandteile:

(1) Layouting und Realisierung der Basisfunktionalität, um überhaupt eine MIME kodierte Email ggf. personalisiert in einem ungeschmückten, tabellarischen Layout zu versenden.

(2) Die gestalterische Konzeption und/oder Ausgestaltung der Designtemplate im Sinne von Musterseiten für den Email-Newsletter.

(3) Die dritte Gestaltungsphase stellt die Ausgestaltung eines einzelnen Newsletters dar, entweder im Sinne der Konzeption eines gestalteten Muster-Newsletters mit Demo-Texten, welchen man später als Kopie als Grundlage für weitere Newsletter nutzen kann, oder aber tatsächlich in einer Einzelgestaltung eines jeden neuen Newsletters.

Anmerkung: Alle drei Phasen (1), (2) und (3) können nach einander beauftragt werden, dh. auch ohne eine grafische Gestaltung kann in einer ersten Version ein MIME-kodierter personalisierter Newsletter von STUELKEN.COM für Sie erstellt werden. Das ist insbesondere dann interessant, wenn die Konzeption des Corporate Designs noch nicht abgeschlossen ist oder wir beispielsweise mit der Umgestaltung von Medien beauftragt wurden, Sie aber den Newsletter nicht mehr im alten Design gestalten lassen wollen.

Newsletter: Häufige Fragen FAQ

Wie stelle ich als Versender sicher, dass nur die Empfänger auf dem Verteiler sind, die einem Versand des Newsletters auch zugestimmt haben?

Die einfachste Variante besteht darin, dass sich ein Nutzer in einem Double-Opt-In-Verfahren selbst auf Ihrem Newsletter eingetragen hat, denn durch eben diesen zweifachen Anmeldeprozess ist sichergestellt, dass der Empfänger, der letztendlich auf der Liste steht, sich nicht nur angemeldet sondern auch den ihm zugeschickten Aktivierungslink für seine Einschreibung bestätigt hat.

Ich habe schon eine Liste aller Kunden im Email-Adressen. Kann man diese Liste als Email-Verteiler nutzen?

Formal betrachtet haben diese Personen noch keine explizite Erklärung abgegeben, um auf Ihrem Email-Verteiler für Newsletter eingeschrieben zu werden. Die Praxis sieht allerdings so aus, dass fast jedes Unternehmen die Kommunikation per Email in die AGB übernommen hat. Wenn Sie also erstmals einen Newsletter ins Leben rufen, so informieren viele Unternehmen in einem ersten Schritt die Bestandskunden über die Option, zukünftig empfangen zu können, und senden mit dieser ersten Email nicht den Newsletter sondern einen Link zur Anmeldung am Newsletter und/oder einen Link zur möglichen Abmeldung vom Newsletter. Rechtlich betrachtet ist das nicht ganz sauber, aber ohne praktikable Lösungen geht es auch nicht.

Kann man nicht den Quellcode einer Webseite nehmen, um den als Grundlage für einen gestalteten Newsletter zu nutzen?

Nein, die HTML-Programmierung von Email-Newsletter unterscheidet sich ganz maßgeblich vom Design und der Programmierung von Webseiten, auch dann, wenn Sie den Eindruck haben, dass das am Ende ziemlich gleichaussieht und es sich im Grunde genommen auch immer noch um HTML- und CSS-Quellcode handelt, was die Programmierung betrifft. 

Was mache ich, wenn nicht jeder gestaltete HTML-Emails bekommen möchte? Muss ich dann zwei verschiedene Newsletter versenden, einen in HTML und einen mit TEXT-Mail?

Nein, die von STUELKEN|SNEWMEDIA gestalteten und programmierten Newsletter nutzen das MIME-Format von Emails. Hierbei kann sowohl die gestaltete HTML- als auch die reine TEXT-Version in einer Mail gemeinsam verschickt werden. Ist das Email-Programm des Empfängers auf den Empfang von HTML-Mails konfiguriert, so wird von seinem Programm bei Empfang die gestaltete Email-Version angezeigt. Im anderen Fall wird die Text-Version der Email dargestellt. Man kann das übrigens als Empfänger in vermutlich jedem Email-Programm umstellen. 

Kann denn wirklich jedes Email-Programm MIME-kodierte Emails korrekt lesen und anzeigen?

Das kann im Grunde genommen jedes Email Programm schon seit über >10 Jahren, aber Microsoft Outlook ist seit 2004 die große Ausnahme. Outlook versteht das Format zwar, unterstützt aber gegenüber vormaliger Outlook-Versionen NICHT mehr den vollen Sprachumfang von HTML und CSS, und deshalb scheitern die schönsten Email-Newsletter-Design-Konzepte letztendlich seit 2004 an Microsoft Outlook, weil diese große Nutzergruppe eine Software verwendet, die typische Standards leider selbst fast 10 Jahre später (2013+) noch nicht unterstützt (hat). 

Newsletter: Anfrage stellen

Für den Zugriff auf weitere technische Informationen und Preise melden Sie sich bitte mit Ihrem Kundenkonto an oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.