W3C. W3C Standards.

Die Abkürzung W3C steht fürWorld Wide Web Consultium. Es handelt sich hierbei um ein Gremium, welches über die Definition von Standards im World Wide Web berät, Standards und Normen von u. a. HTML und CSS vorbereitet und veröffentlicht. Diese dokumentierten Normen für beispielsweise HTML-Befehle, deren Syntax und mehr sind öffentlich über die Webseite des W3C einsehbar und sollten prinzipiell den Browser-Herstellern (Microsoft: Internet Explorer, Apple: Safari, Mozilla: Firebox, Google: Chrome) als Richtlinie dienen. 

Die Webseite des W3C

www.w3.org

W3C Standards und deren Akzeptanz

War es bis ca. 2005 zuweilen eher so, dass mitunter Microsoft diese Normen bei HTML oder auch Javascript zuweilen etwas "freier" interpretierte, in deren Folge mitunter mal Arrays statt von 0 erst von 1 zu zählen begannen oder manchein Browser von Microsoft so abweichend verhielt, dass Entwickler ein sogenanntes Cross-Browser-Testing von Webseiten-Code mit einer Sonderbehandlung für IE-Browser durchführen mussten, so ist in 2014 ein Stand erreicht, bei dem man von einer sehr weitreichenden Übereinstimmung aller maßgebenden Browser mit diesen W3C Standards gesprochen werden kann.

Man kann damit im Jahr 2014 behaupten, dass im Grunde genommen alle maßgebenden Brauser die Grundlagen von HTML5, CSS2 und CSS3 sowie Javascript in einem Umfang verstehen und ausführen, dass spätestens in Verbindung mit jQuery als Javascript Bibliothek die browser-übergreifende Entwicklung von Webseiten bei vielen Webseiten fast ohne Cross-Browser-Testing auskommt, wenn man die älteren Browser-Versionen ignoriert (Latest-Greatest-Strategie).