PBEM - Play by Email

Das PBEM Verfahren ermöglicht es, dass zwei oder bei entsprechender Organisation auch mehrere Spieler gemeinsam an einem Spiel bzw. Match teilnehmen können, ohne zur selben Zeit spielen zu müssen.

Das PBEM Verfahren ermöglicht es, dass Spieler einen bestimmten Spielstand per Email erhalten, den Anhang über die Spielesoftware öffnen, dann den eigenen Spielzug machen, diesen Spielzug speichern und abschließend die neue Spielzugdatei entweder an den zentralen Gameserver und/oder den nächsten Spieler senden.

Vorteile:

  • Spieler können zeitlich versetzt, dh. asynchron spielen.
  • Die räumliche Distanz und auch Zeitzonen spielen keine Rolle mehr.

Nachteile:

  • Der Spielstand könnte auf dem PC des Gegners von diesem gehackt werden.
  • Bei Spielen mit Zufallsfaktoren kann der Gegner einen Spielzug so lange durchprobieren, bis diesem das Ergebnis gefällt. Im Zweifelsfall läd der Gegner einfach die erhaltene Spielstandsdatei ein weiteres Mal und probiert nochmals sein Glück.
  • Nicht nur das Würfelglück kann so verbessert werden: Auch in Spielen, in denen die Sichtweite des Spielers auf die Sichtweite der eigenen Spielsteine begrenzt wird (FOW, fog of war), besteht das Problem, dass ein Gegenspieler prinzipiell auch hier den Spielstand mehrfach laden und dann die Umgebung mehrfach aufklären kann.

Verbesserte PBEM Verfahren mit zentraler Zugabgabe

Das PBEM Verfahren lässt sich durch eine zentrale Zugabgabe stark verbessern, dh. ein Gameserver oder Spielleister schickt allen Spielern die aktuelle Spielstandsdatei, lässt diese ihre Züge machen, und bekommt die neuen Spielzüge per Email zurück, läd diese in den Spieleserver und lässt sich von diesem den neuen Spielstand berechnen. Wir sprechen dann von einer simulanen Zugausführung. Nur sehr wenige Spiele unterstützen dieses Verfahren allerdings.

Zusammenfassend

Wenn ein Spiel ohne Zufallsfaktoren und ohne FOW auskommt, dh. jeder sieht stets das volle Spielfel, und mögliche Kämpfe oder Ereignisse werden nach klaren Formeln oder Tabellen berechnet, ohne dass hierbei Zufallsfaktoren oder Würfeln zum Einsatz kommen, dann ist PBEM ein sehr praktisches Konzept.

Beispiele für Spiele, die man sehr gut im PBEM Verfahren spielen kann:

  • Schach
  • Go
  • Wodan