Sind sind Rechtsanwalt, Notar oder Inhaber einer Kanzlei? Die Zeiten, in welchen die Mandanten überwiegend bis fast ausschließlich regional gewonnen wurden, sind in den meisten Bereichen vorbei.

STUELKEN New Media entwirft und/oder realisiert Gestaltungskonzepte in Corporate Design, Logo Design, Web Design, Print Design und darüber hinaus für Kanzleien und freiberufliche Juristen.

Mehrsprachige Webseiten realisieren wir oftmals im 1TREE-Konzept: Es gibt im Backend des Redaktionssystems nur einen einzigen Seitenbaum für alle Sprachen. Die Übersetzung der Inhalte von der Originalsprache in eine Fremdsprache erfolgt vereinfacht formuliert tabellarisch. Der Vorteil: Sie können flexibel Ihre Website inhaltlich planen und ausarbeiten, ohne in jedem Einzelfall prüfen zu müssen, ob Sie in den anderen Sprachversionen den gleichen Seitenbaum haben, denn Sie werden den gleichen Seitenbaum haben, weil Sie nur 1 Seitenbaum haben.

Im Hinblick auf Gestaltungskonzepte sind nach unserer Erfahrung Rechtsanwälte sehr verschieden. Von progressiv-innovativ-frisch-engagiert bis konserverativ-gesetzt-anthrazit-farbarm. Eine der beliebtesten Farben ist die weinrote Farbgebung des Deutschen Anwaltsvereins; wer das Prinzip der Positionierung und Trennschärfe in visueller Kommunikation verstanden hat, tut gut daran, entweder diese Farbe aus dem Farbkonzept zu streichen und/oder ein sehr eigenes Formen-Format-Stil-Konzept arbeiten zu lassen, um nicht mit Mitbewerbern verwechselt zu werden. 

Jenseits der Differenzierung von Fachgebieten

Das Wissen vieler Klienten als Laien beschränkt sich oftmals gerade noch auf eine Differenzierung Ihrer Fachgebiete und Spezialisierungen. Der potentielle Mandant vermag also durchaus zwischen Familienrecht, Baurecht und gewerblichen Schutzrechten zu differenzieren, aber innerhalb eines Rechtsbereichs sind für den Laien erst einmal alle Rechtsanwälte und alle Kanzleien gleich. Man geht davon aus, dass infolge der Gebührenordnung Ihre Leistung in etwa das gleiche Kosten wird.

Über die Erfolgschancen und das Risiko einer Prozessführung bekommen Mandanten im Vorfeld aber keine Informationen, dh. Sie werden keine Statistiken, keine Erfolge und auch eine "Referenzen" veröffentlichen. Ihre Erfahrung, Ihr Können, Ihr Talent, Ihr Engagement und all die weiteren Tugenden und Stärken können Sie ausschließlich in Textform oder visuell kommunizieren. Da Ihre Fachbereiche aber bereits sehr schnell für den Laien sehr komplex werden, fällen viele Mandanten Ihre Entscheidung pro/kontra einer Kanzlei zwangsläufig aus dem Bauch heraus.

"Scheidungen diesen Monat 25% günstiger!"

Einen Bonus haben hier Kanzleien, die einem bereits persönlich oder aus dem Umfeld bekannt sind. Fehlt aber dieser Bonus, so bleibt einem als Laie eben nur noch der visuelle Eindruck, dh. das auf Basis Ihrer Außendarstellung gewonnene Bauchgefühl, denn eine mehrstündige, kostenfreie Erstberatung quasi zum Kennenlernen gibt es in der Rechtsberatung eigentlich nicht. Und auch über den "Preis" können Kanzleien keine Mandanten gewinnen.

Kurzum: Ein angemessenes, individuell auf den eigenen Stil und die jeweiligen Markenattribute zugeschnittenes Corporate Design ist --- neben einer guten Position in Suchmaschinen oder Verzeichnislisten --- für Kanzleien ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil.


 


Projekte

Mehrsprachiger (englisch, deutsch) Internetauftritt für eine Frankfurter Kanzlei. Visuelle Grundkonzeption, Farbkonzept und Logo/Signet: GelbRosa, Frankfurt. Navigationskonzept des Webdesigns und technische Umsetzung der Design Templates: STUELKEN New Media.

www.seifried.pro