Kommunikation ist ein Sender-Empfänger-Modell. Es reicht einfach nicht mehr aus, Informationen nur zu senden, zu drucken, zu mailen, onlinezustellen bzw. zu veröffentlichen. Wer muss oder darf die Information bekommen, verstehen und damit was machen?

Unser Primärziel in der Kommunikation bedeutet NICHT, dass wir zukünftig alle Ihre Texte schreiben. Wir verstehen uns als redaktionelle Unterstützung. Qualitätssicherung nach dem 4-Augen-Prinzip. Suchmaschinenoptimierung SEO. Medienübergreifende Verknüpfung durch QR Codes, REST-konforme Permalink-Konzepte bei Webseiten, Berechtigungskonzeption für Zugriff auf Informationen oder Downloads. Mit Text und Bildern allein kann man heute keinen Blumentopf mehr gewinnen.

Zur Situation: Das Leistungsspektrum in Design, Kommunikation und Medien, welches im Marktsegment von Unternehmen, Vereinen, Initiativen oder Solo-Selbständigen nachgefragt wird, steigt ständig. Es lässt sich immer wieder feststellen, dass viele Auftraggeber zwar ein CMS / Redaktionssystem beauftragen, letztendlich aber mit medienübergreifender Kommunikation in Zeiten von QR Codes, Webcodes, Crosslinks, Social Media schnell überfordert sind oder schlichtweg keine Zeit dafür haben. Schreiben. Bloggen. Informieren. Kommunikation via CMS, Socialmedia und Print ist mehr als nur stupide Textverarbeitung.

Was einst reicht ist nicht genug: Es geht schon lange nicht mehr nur darum, etwas mal eben ausdrucken, mailen oder online stellen zu können: Oftmals will man auch über Suchmaschinen gefunden werden. Und so ist auch der maßgebende Besucher einer Webseite oftmals nicht mehr nur menschlich sondern oftmals ein Bot: Ein SearchBot bzw. Crawler einer Suchmaschine, dh. ein Skript, welches Ihre Seiten nach Zeichenfolgen, Tags, Metatags, Links, Snippets etc. durchsucht.

Content- und Informationsmanagement: Von der ersten Idee für Inhalte bis zur tatsächlich online verfügbaren, freigegebenen Version kann der Weg sehr kurz aber auch ziemlich lang sein. Welchen Aufwand man treibt oder treiben sollte ist keine Frage des Stunden-, Zeilen- oder Seitensatzes eines Redakteurs sondern schlichtweg der Zielsetzung. Ein Post in Social Media wird oft leichtherzig im Bruchteil von Sekunden direkt vom Hirn ins Web gespiegelt. Was für den einen die Zeichen der Zeit sind ist für andere der blanke, redaktionelle Horror: Wie will man zeitnah in Social Media und Foren öffentlich reagieren, ohne dass man gewohnte Freigabeprozesse durch zig Hierarchien von Abteilungsleitern und der Geschäftsführung erhält? Und so ist Kommunikation auch in kleinen Unternehmen schon lange keine Frage mehr nur von Inhalten sondern auch von Abläufen, Veranwortlichkeiten und Freiheiten. 

Der Faktor "Zeit": Wir haben überhaupt nicht den Anspruch, Ihnen irgendwelche Texte zu schreiben oder redaktionell zu überarbeiten. Wir stellen in unserem Marktsegment der kleinen Unternehmen, Vereine, Initiativen und Freiberufler nur immer wieder fest, dass Ihr Potential in der Kommunikation mit Neukunden und Bestandskunden zuweilen nicht wirklich genutzt wurde. Es sind gar nicht fehlende Budgets oder nur fehlende Zeit: Nicht selten fehlt einfach das Wissen um die weiteren Aspekte in Online- und Offline-Redaktion, Social Media bzw. der medienübergreifenden Verknüpfung von Informationen. Es beginnt bereits zu Beginn mit einer ganz einfachen Fragestellung: Wie lange soll eine zu veröffentlichende Information eigentlich nach dem REST-Prinzip verfügbar sein? Wie stellen Sie diese ggf. Langzeit-Verfügbarkeit redaktionell sowie aber auch technisch überhaupt sicher? Was verstehen Sie unter einer Langzeit-Verfügbarkeit von Informationen über die selbe Adresse? 1 Monat? 1 Jahr? 10 Jahre? Mehr?

Zusammenfassend: STUELKENCOM erarbeitet mit Ihnen in Design und Programmierung die entsprechenden Musterseiten für die jeweiligen Medien. Damit diese in Web, Print und Email geschaffenen Medien aber sinnvoll von Ihnen, Ihrem Team und/oder uns in Ihrem Auftrag in der Kommunikation mit Neukunden oder Bestandskunden genutzt werden können, benötigt es zwingend einen Leistungsbereich mit Leistungsphasen, welche sich auf diese über Design, Grafik, Programmierung etc. hinausgehenden Fragestellungen und Tätigkeiten beziehen; damit Sie das beauftragen können oder Sie und wir ganz klar wissen: Den Job machen wir für Sie ausdrücklich nicht.