Was kostet ein Corporate Design?

Ein Corporate Design im Sinne von "Ich hätte gern 1 Corporate Design" gibt es in dem Sinne nicht. Und genau an dem Punkt beginnt auch für den Laien schon das Problem, denn wenn es 1 Corporate Design schon so nicht geben kann dann ist auch eine Preisanfrage ebenso unsinnig wie der Versuch, die Angebote zu vergleichen. Ob nun flach oder mit Tiefgang: Corporate Design ist ein Design-Prozess. Man muss nicht nur mehrere Medien gestalten sondern auch entscheiden, welche Vor-, Neben- und Zusatzschritte erbracht bzw. beauftragt werden.

Lösungsansatz für eine Dimensionierung

Unser Tipp: Informieren Sie sich einfach einmal bei uns stichprobenartig über die optionalen Leistungen im Corporate Design und entscheiden Sie dann, was Sie selbst erbringen und als Report mitbringen und was Sie beauftragen wollen. Im Marktsegment der kleinen Unternehmen wollen und müssen Sie sich in Planung und Konzeption einbringen. Damit aber die Zusammenarbeit an den Schnittstellen funktioniert oder wir schneller verstehen, was Sie erarbeitet haben oder uns vermitteln möchten, ist es zweckmäßig, vorher ein Gespräch zu führen.

Hintergrundinformationen

Ein Corporate Design beginnt also bei mancheinem wirklich nur mit 1 Logo, denn alle weiteren Maßnahmen der Gestaltung beschränken sich vielleicht nur auf schwarze Schrift auf weißem Papier oder schwarze Schrift auf weißem Bildschirm-Hintergrund. Reduziert sich das Logo noch auf einen Namensschriftzug (Signet), dann hat man im Grunde genommen das "Corporate Design" in 15 Minuten fertig.

Sie werden jetzt vielleicht den Kopf schütteln, wie man auf so eine blödsinnige Idee kommen könnte, aber die Kernaussage gilt dennoch: Man kann ganz einfach einsteigen, und man kann sich am anderen Ende allein für eine Recherche nach Mitbewerbern in der VPS 2 Wochen Zeit nehmen. Man könnte auch 3 Medien wie z. B. Logo, Visitenkarte und Briefpapier gestalten, aber ob dieses "Corporate Design" nun ausreichend ist für weitere Maßnahmen und weitere Medien können Sie gar nicht bewerten.

Wenn Sie prinzipiell Geld sparen und sich nicht verzetteln wollen, dann empfehlen wir Ihnen in Fragen von "Corporate Design" übliche Empfehlungswerte zu Mindest- und Maximalaufwand zu berücksichtigen. Es handelt sich hierbei um Literaturangaben und Statistiken, welche prinzipiell vonjedem, der sich dafür interessiert, über den Buchhandel, Agenturverbände oder auch die Tarifverträge, erworben werden können.

Die größte Chance auf ein Corporate Design innerhalb begrenzter Termin- und Kostenvorgaben haben Sie dann, wenn das Corporate Design gerade in der Frühphase im Sinne von Vorentwürfen für viele Medien geplant wird, und zwar von 1 Person. Die wirkliche Schwierigkeit für Auftraggeber gerade in kleinen Unternehmen, Vereinen, Initiativen oder im Kreise der Solo-Selbständigen und damit Freiberufler besteht darin, dass die Grenzen des Mindestaufwand und die Chancen für Abkürzungen oft nicht bewerten werden können. 

Wer nicht zwingend an jeder Stelle sparen möchte und eher daran interessiert ist, maßvoll oder angemessen zu investieren, der kann sich übliche Aufwandswerte anhand von Statistiken benennen lassen.


 


Farben. Formen. Formate.